Startseite » Allgemein » Gay-Parade auf Gran Canaria

Gay-Parade auf Gran Canaria

    Ein einwöchiger Event für Homosexuelle sowie alle, denen Toleranz kein Fremdwort ist und für denjenigen, der nur Lust hat, einem international ausgerichteten Trubel beizuwohnen findet in den Maitagen 2012 auf Maspalomas, Gran Canaria, statt. Den Auftakt bildete ein Spektakel im Yumbo Einkaufszentrum und lockte bereits dort an die 1300 Besucher an. Der Bürgermeister, Marco Aurelio Pérez, hielt eine offizielle Ansprache als Lokalpolitiker der Gemeinde San Bartolome dé Tirajana mit ihrem 50. Geburtstag als weltweit bekanntes Reiseziel.

    Travestiekünstler, Profi-Tänzer und berühmte Bands

    Nicht nur die Sängerin Katerina, welche mit den Hits “Walkin´on Sunshine” und “Love Shine a Light” globale Erfolge erzielte, schaffte gute Laune. Bis zu 60.000 Menschen waren angereist und bewunderten bunte, fantasievolle Kostüme, freuten sich an den Beats und feierten Party an jedem Plätzchen von Playa del Ingles. Als Highlight wurde natürlich die Straßenparade erlebt, wobei Schwule und Lesben längst nicht alle Teilnehmer bildeten – zumindest als Zuseher. Und jährlich werden es mehr. Trotz dieser riesigen Menschenmenge verlief auch dieses Jahr alles friedlich und doch alles andere als langweilig. Bei 30 Grad lässt es sich auch angenehm feiern – an den öffentlichen Plätzen und in den Gastbetrieben herrschte Hochbetrieb. Wer es in Betracht zieht, künftig einmal Teil des Mega-Spektakels zu werden, sollte Sonnenschutz nicht vergessen. Denn bei all den gebotenen Ablenkungen könnte man es leicht übersehen, dass auch auf den Straßen Vorsorge zu treffen ist.

    Das wohl Schönste an der Veranstaltung ist die Tatsache, dass Menschen mit unterschiedlichen Neigungen gemeinsam feiern und ohne Streit miteinander auskommen können. Gran Canaria wurde damit zum Symbol für tolerante Lebenweise.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.