Startseite » Reiseführer » Medizinische Versorgung auf den Kanaren

Medizinische Versorgung auf den Kanaren

    Die kanarischen Inseln liegen ja bekanntlich auf der Höhe von Westafrika, was das ganzjährig traumhafte Klima der Eilande erklärt. Der Lebensstandard ist allerdings alles andere als afrikanisch, denn die Kanaren gehören zu Spanien und damit zu Europa.

    Man lebt also europäisch und das merkt man natürlich auch ganz schnell an der medizinischen Versorgung auf den Inseln, die ist auf den sieben Hauptinseln nämlich sehr gut. Es existieren zahlreiche öffentliche und private Krankenhäuser und Arztpraxen die dem europäischen Standard entsprechen.

    Die Ärzte sprechen zumeist Englisch und oft auch Deutsch, alle Medikamente die es in Deutschland gibt, gibt es dort natürlich auch und genügend gut sortierte Apotheken ebenso.

    Wichtig ist nur der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung, damit man im Ernstfall die Kosten zurückerstattet bekommt. Bei kleinen Wehwehchen mag das nicht so wichtig erscheinen, wird aber ein Krankenhausaufenthalt nötig oder sogar ein Rücktransport, können die Kosten schnell in die Tausende gehen.

    Wobei das gesundheitliche Risiko auf den Kanaren nicht größer ist als in Deutschland, lediglich Sonnenstiche und alkoholbedingte “Erkrankungen” sind naturgemäß etwas häufiger. Viele Menschen reisen gerade wegen der therapeutischen Vorteile des kanarischen Klimas dort hin und hoffen auf Linderung ihrer Arthritis und anderer Erkrankungen.

    Apotheken erkennt man übrigens am grünen Kreuz, es gibt auch auf den Kanaren Apothekennotdienste, so dass in jeder Region immer mindestens eine geöffnet hat. Auch Fachärzte wie Zahnärzte, HNO-Ärzte oder Augenärzte finden sich in jeder Region. Letztere werden im Urlaub vermutlich weniger gefragt sein, wenn man nicht gerade eine Augenlaser-OP hinter sich hat, wie ich selbst im letzten Jahr. In dem Fall ist es zumindest beruhigend, einen Facharzt in der Nähe zu wissen, auch wenn man ihn nicht braucht.

    Spezielle Impfungen sind auch nicht angesagt, ausser denen die man auch Zuhause braucht. Es gibt auf den Kanaren übrigens ein Deutsches Ärztezentrum, zu finden unter www.daez.eu. Mit Notfallrufnummer und vielen Infos zu Gesundheit und Ärzten auf der Insel.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.